wahlsdorfDie kleine Feldsteinkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert. Während des 30-jährigen Krieges (1636) wurde sie durch die Schweden teilweise zerstört. 1650 erfolgt der Wiederaufbau mit dem Dachreiter in seiner heutigen Form. Hier hängt die Glocke, die 1653 von G. Billich in Kemberg gegossen wurde. 1747 wurde die Kirche barock umgestaltet: die Fenster der Südseite wurden vergrößert und die heutige Innenausstattung mit Altar, Kanzel, Empore und Gestühl entstand. Der Altar zeigt Kreuzigung und Abendmahl. Auf der Kanzel sind die vier Evangelisten dargestellt. Bei einer Renovierung 1951 wurden die Flächen der Emporen mit hübschen Blumendekorationen im Stil der 50er Jahre bemalt. Außergewöhnlich ist die Bauweise der Tür: die linke Hälfte des Türflügels kann nach innen umgeklappt werden. Der Taufstein gelangte erst in jüngster Zeit in die Kirche.

kirche wahlsdorfAnschrift:
Ev. Martinsgemeinde Wörpen
Schloßstr. 58
06869 Coswig (Anhalt)


lknk

Anschrift
Ev. Kirchenkreis Zerbst
Große Marktstraße 9
06862 Dessau-Roßlau
Telefon: 034901-949333
Fax: 034901-949331
kreisoberpfarramt-zerbst@kircheanhalt.de
.
 
Öffnungszeit Büro
Montag: 08.30 - 13.30 Uhr
Dienstag: 08.30 - 13.30 Uhr
Mittwoch: 08.30 - 13.30 Uhr
Donnerstag 08.30 - 13.30 Uhr
 
 

© Kirchenkreis Zerbst 2017